Sep 05

„Toni-singt“-Tag des Chor-Verbands NRW am 8.10.2016 in Oberhausen

Das vom Chor-Verband NRW e.V. ins Leben gerufene Projekt „Toni“ hat das Singen und vokale Musizieren mit Kindern zum Ziel und zum Inhalt; auch die Eltern als singende Vorbilder für die Kinder sollen besonders unterstützt werden.

„Toni singt“ will in verschiedenen Generationen die Begeisterung für das Singen wecken und fördern.

Beim „Toni-singt“-Tag in Oberhausen werden Einblicke in die praktische Arbeit mit Kindern gegeben, und die Teilnehmer haben die Möglichkeit, persönliche Ausdrucksmöglichkeiten und Stimmbildung für die tägliche Arbeit zu erproben.

Alle weiteren Informationen gibt der „Toni-singt“-Flyer, der 160905 _ Chor-Verband NRW _ Einladung Toni zum Download bereitsteht, oder über die Homepage des Chor-Verbands NRW e.V. sowie des Toni-Projekts.

 

Aug 29

Fortbildung: Kinderschutz in der (Musik-)Schule am 5.11.2016 in Saarbrücken

Der Landesverband Saarland des bdpm e.V. lädt Musik(schul)lehrer/-innen  am 5. November 2016 nach Saarbrücken ein. Thema der Fortbildungsveranstaltung ist der Kinderschutz:

 Kinderschutz in der Musikschule: Vertrauen schaffen – Grenzverletzungen vorbeugen – Gefährdungen wirksam begegnen“

Gewalt und sexualisierte Gewalt gegen Kinder und Jugendliche sind gesellschaftliche Phänomene, die auch vor Vereinen und Musikschulen nicht Halt machen.

Das neue Bundeskinderschutzgesetz sieht daher auch Vereine und Schulen in der Pflicht, die ihnen anvertrauten Kinder durch geeignete Maßnahmen zu schützen und damit ihrer hohen Verantwortung in diesem Zusammenhang gerecht zu werden.

Die Fortbildungsveranstaltung will über die Gesetzeshintergründe informieren, konkret zu ergreifende Präventionsmaßnahmen und Handlungsschritte zum Umgang mit dem Verdacht auf eine Kindeswohlgefährdung vorstellen.

Referentin: Gabriele Obereicher, SOS Beratungszentrum Kinderschutz, Fachstelle Kinderschutz – Beratung und Fortbildung

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Geschäftsstelle des bdpm-Landesverbandes NRW: info@bdpm-nrw.de

 

Jul 13

Probevorspiel des Vereins zur Förderung von Landesjugendensembles

Am 26. November 2016 gibt es wieder die Gelegenheit, im Probespiel (Ort: 41460 Neuss) zu überzeugen und bei den kommenden Arbeitsphasen des Landesjugendorchesters NRW oder der Jungen Bläserphilharmonie NRW dabei zu sein.

Und so funktioniert es:
Du bereitest ein selbstgewähltes Stück vor sowie eine oder mehrere Orchesterstellen, die wir dir nach deiner Anmeldung zusenden. Das Stück und die Orchesterstellen präsentierst du dann an besagtem Termin im Probespiel. Möglich ist zudem, dass du gebeten wirst, etwas vom Blatt zu spielen. Insgesamt dauert das Probespiel rund zehn Minuten.
Im Probespiel geht es nicht darum, dass du einen perfekten musikalischen Vortrag ablieferst. Vielmehr wollen wir dich als Musikerin oder Musiker kennenlernen, natürlich auch dein aktuelles musikalisches Niveau einschätzen, aber vor allem schauen, ob du in unsere Ensembles passt. Unsere Entscheidung teilen wir dir nach dem Probespiel schriftlich mit.

Anmeldung?
Lade dir das Anmeldeformular LJE_Anmeldung-Probespiel-November-2016 von der Internetseite des Vereins zur Förderung von Landesjugendesembles  herunter und schicke es ausgefüllt an uns zurück bis zum 1. Oktober 2016. Das kannst du per E-Mail, Fax oder auf dem Postweg erledigen. Deine Anmeldung bestätigen wir dir etwa zwei Wochen nach dem Einsendeschluss per Post. Bei dieser Gelegenheit erfährst du auch die genaue Uhrzeit deiner Präsentation.

Noch Fragen? Informationen erhältst Du hier:

Verein zur Förderung von Landesjugendensembles NRW e.V.
Klever Straße 23
40477 Düsseldorf
Tel.: 0211-989428-110
info@lje-nrw.de

Jul 07

„German Songwriting Awards“ starten am 1. August 2016

Gerne gibt der bdpm e.V. folgende Informationen der GEWA music zur Kenntnis. Bei Rückfragen oder Interesse wenden Sie sich bitte direkt an die angegebene Kontaktadresse bzw. informieren sich unter www.germansongwritingawards.com.

„GEWA music ist in diesem Jahr Partner des German Songwriting Awards ist. Die Auszeichnungen finden am 8. Oktober 2016 im nhow-Hotel in Berlin statt. Mit dem German Songwriting Awards unterstützen wir den ersten Wettbewerb in Deutschland und Europa speziell für Songwriter. In verschiedenen Kategorien bieten wir jungen Kreativen eine tolle Chance, ihre eigenen Leistungen unmittelbar der deutschen Musikindustrie zu präsentieren und einen Plattenvertrag zu gewinnen.
Im Unterschied zu anderen Preisverleihungen, geht es dem German Songwriting Award in erster Linie darum, den Song und nicht den aufführenden Künstler zu prämieren. Dieses Konzept wollen wir nicht nur in der deutschen, sondern auch in der europäischen Musik- und Kreativszene etablieren und perspektivisch zu den European Songwriting Awards weiterentwickeln. 
Unterstützung erhalten wir von einer hochkarätigen Jury und Partnern aus der Musikindustrie, wie Universal Music, Warner, Sony und BMG. Außerdem sind wir, als einer der führenden europäischen Musikinstrumentenhersteller- und Vertriebe, als Premium-Partner an Bord. Als Live-Act dürfen wir unter anderem das Hit-Duo Glasperlenspiel auf der Award-Showbühne begrüßen.
Da wir den German Songwriting Award insbesondere als Möglichkeit für junge, talentierte und bisher unentdeckte Texter und Komponisten sehen, möchten wir speziell Sie als Musiklehrer um Ihre Unterstützung bitten.“

2016 Songwriting Award _ Flyer

 

 

Jun 28

1. Runder Tisch „Teilhabergerechtigkeit in NRW“ hat stattgefunden

Hochrangige Vertreter des Landesmusikrats, des NRW-Landesverbandes des VdM (Verband deutscher Musikschulen), des Deutschen Tonkünstlerverbandes in NRW, des NRW-Städtetages sowie der im nordrhein-westfälischen Landtag vertretenen Parteien trafen sich auf Einladung des bdpm NRW am 1. Juni 2016 erstmals zu einem Runden Tisch „Teilhabergerechtigkeit“ in Düsseldorf.
Bei der Teilhabergerechtigkeit geht es darum, welche Möglichkeiten es für Kinder/Jugendliche aus sozial schwächer gestellten Familien bestehen, mittels finanzieller Förderung „trotzdem“ an musikalischer und kultureller Bildung teilzuhaben. Insbesondere ist hier der außerschulische Musikunterricht gemeint.
Zu klären ist dabei möglichst flächendeckend, welche Kinder bisher noch nicht von der Förderung profitieren und wie die Förderung gleichberechtigt an einer kommunalen oder einer freien Musikschule gefördert werden kann. Auf Basis des „Bildungsgutscheins“ (Bildungs- und Teilhaberpaket) ist bereits einige Förderung angelaufen, allerdings ist der Wirkungsgrad dieses politischen Instruments noch zu gering.

Aus diesem ersten, sehr offenen Runder-Tisch-Gespräch gingen alle Beteiligten mit „Hausaufgaben“ heraus: Kooperationen bilden und ausbauen, die Effizienz des Bildungsgutscheins erhöhen, die Förderung noch „gerechter“ verteilen. Ein erster Grundstein für eine bessere Teilhabe sozial schwächer gestellter Kinder und Jugendlicher ist gelegt.

Mrz 15

„TALENT DAYS“ – noch anmelden!!

Zusammen mit Casio, C. Bechstein, Crescendo, Das Musikinstrument und Tastenwelt veranstaltet der bdpm im April und Mai 2016 die „Talent Days“.

Gesucht werden junge Pianotalente.

Die Talent Days stehen Klavierschülern und Klavierstudenten zwischen 12 und 18 Jahren offen und finden im April und Mai an ausgewählten Schulen und Musikschulen statt.

Für die Sieger der regionalen Vorentscheide heißt es dann: Auf nach Berlin!
Dort steht am 20. Mai 2016 die Masterclass mit dem britischen Klassikstar Benjamin Grosvenor auf dem Programm.

Ausführliche Informationen im Anhang talent_days 2016 und auf der Website www.talent-days.de.
Schüler für den Wettbewerb können unter http://www.bdpm.biz/anmeldung-casio-talent-days/ angemeldet werden.

Für Fragen steht Mario Müller Mo/MI/FR von 10-17 Uhr unter tel. 030 5770059-86 zur Verfügung.

Mrz 15

Probevorspiel des Vereins zur Förderung von Landesjugendensembles

Bis zum 15. April 2016 besteht für junge Bläser noch die Möglichkeit zur Anmeldung:

Junge Bläser erhalten am 4. Juni 2016 (in der Musikschule Neuss) wieder die Möglichkeit, im Probespiel zu überzeugen und bei den kommenden Arbeitsphasen des Landesjugendorchesters NRW oder der Jungen Bläserphilharmonie NRW dabei zu sein.
Dafür werden zwei Stücke zum Vorspiel vorbereitet: ein selbstgewähltes Stück sowie eine Orchesterstelle, die der Bewerber nach der Anmeldung zugesendet bekommt. Die Dauer des gesamten Vorspiels beträgt etwa zehn Minuten.
Weitere Informationen zum Verein zur Förderung von Landesjugendensembles auf der Homepage www.lje-nrw.de sowie das Bläserphilharmonie _ Einladungsschreiben und das Bläserphilharmonie _ Anmeldeformular Probespiel Juni 2016 können direkt heruntergeladen werden.

Feb 25

bdpm-Mitglieder in Köln und Umgebung können sich über ein vereinfachtes Verfahren zur Umsatzsteuerbefreiung freuen.

Der bdpm-NRW hat Ende Februar eine Absprache mit der Bezirksregierung Köln getroffen: Zertifizierte Musikschulen im bdpm können ab sofort ein Zertifikat des bdpm erhalten, das als Vorlage für die Umsatzsteuerbefreiung beim Finanzamt dient.

Mit dieser neuen Regelung brauchen bdpm-Mitglieder ihre aktuellen Lehrerdiplome und Ausbildungsnachweise nur noch einmal – beim bdpm –  einzureichen. Nähere Informationen zu diesem Verfahren gibt es unter info@bdpm-nrw.de oder Tel: 0228 54 85 42 98.

Feb 23

Online-Umfrage zum G8-„Turbo-Abitur“ vom 19. Februar bis 4. März 2016

Von der Initiative „G9 jetzt!“ wurden wir auf eine Online-Umfrage zum sogenannten Turbo-Abitur in NRW aufmerksam gemacht. Die Umfrage ist von der Landeselternschaft der Gymnasien in NRW entwickelt worden und wird auch von ihr ausgewertet.

Der Landesverband NRW spricht nicht ausdrücklich eine Empfehlung zur Teilnahme aus; da jedoch auch vonseiten der (privaten) Musikschulen von Rückgängen über Schülerzahlen im Zusammenhang mit G8 berichtet wird, möchten wir an dieser Stelle informieren, dass es diese Möglichkeit zur Meinungsäußerung per Online-Umfrage gibt. Es gibt eine Umfrage, die nur für Eltern der betroffenen Kinder an Gymnasien freigeschaltet ist, sowie eine Umfrage für alle anderen Interessierten: http://www.le-gymnasien-nrw.de

 

Dez 18

Neuer Sitz der Bundesgeschäftsstelle in Berlin feierlich eröffnet

Jetzt sind die Musikverbände auch offiziell in Berlin angekommen – oder wie es GDM-Präsident Arthur Knopp formulierte „Wir haben nun einen Koffer in Berlin!“. Am 22. Oktober wurden die neuen gemeinsamen Geschäftsräume der Verbände DMV, GDM, SOMM, bdpm und BDK eingeweiht. Die Vorsitzenden der Verbände, Prof. Rolf Budde (DMV), Arthur Knopp (GDM), Joachim Stock (SOMM) und Mario Müller (bdpm) begrüßten die rund 200 Gäste, unter denen sich auch wichtige Vertreter der Kulturpolitik und Musikwirtschaft befanden. Im Anschluss nutzten viele die Gelegenheit, um die neuen Räumlichkeiten näher zu begutachten und bei Musik und Essen einen Abend mit interessanten Gesprächen zu verleben. Die Geschäftsstelle in der Hardenbergstrasse 9a hat ihre Feuertaufe bestanden, um nun als „Kompetenzzentrum Musik“ ihren Standpunkt in der Lobby-Gesellschaft Berlins zu behaupten. Die Zusammenarbeit der vier Verbände untereinander kann intensiviert und die Interessen gegenüber der Politik und innerhalb der Kultur- und Kreativwirtschaft können gebündelt werden. Der bdpm-Bundesvorsitzende Mario Müller unterstrich: „Der bdpm ist mit seinen 18 Jahren ein sehr junger Verband, der jedoch im Bereich der Musikausbildung immer mehr Gewicht bekommt. Für uns ist die gemeinsame Geschäftsstelle ein weiterer Schritt der Professionalisierung unseres Verbandes.“

 

Ältere Beiträge «